90 Prozent der Millennials sind täglich online, 75 Prozent über Mobile Devices, 50 Prozent über Social Media Plattformen. Das wird dazu führen, dass sich die Kanzleien verstärkt in diesem Umfeld zeigen und zusätzlich die Mandantenwünsche 24/7 webbasiert, besser, schneller und billiger erfüllen müssen.

Produkte

Skalierbare Produkte

Die Geschichte der Legal Tech Unternehmen ist jung! Keine 20 Jahre ist es her, dass online Standarddokumente, wie zum Beispiel Arbeitsverträge, Mietverträge oder auch Patentanmeldungen zum Download für Endkunden angeboten werden. Legal Zoom https://www.legalzoom.com legte dabei zunächst einen Fokus auf Dienstleistungen für kleinere und mittlere Unternehmen, die schon bald auf Private und Gründer ausgeweitet wurden. Der Markt boomt! Angeboten werden überwiegend standardisierte und skalierbare Rechtsprodukte wie Leasing- und Mietverträge, Testamente, Handelsregister- und Trademark-Anmeldungen für kleinere und mittlere Unternehmen und Privatpersonen. Und warum sind diese Businessmodelle so erfolgreich? Man kann es nicht genug betonen – viele Unternehmer und Private – nach Schätzungen bis zu 70% nehmen aus Angst vor den Kosten eines Anwalts keine Rechtsberatung in Anspruch. Das sind zum einen Menschen, die sich Rechtsberatung tatsächlich nicht leisten können, und zum anderen aber eben auch solche, die schlicht und ergreifend nicht bereit sind, für anwaltliche Dienstleistungen (so viel) zu zahlen. In den USA wird diese Kundengruppe unter dem Begriff ‚A2J – Access to Justice‘ zusammengefasst. Und genau diese Gruppe lag und liegt im Fokus der Legal Tech Anbieter.

© 2019 rechtdigital.eu  | Konzept und Design by Mountain Projects

Log in with your credentials

Forgot your details?